mail archiv scaled

Mail Archivierung für Privatbenutzer

E-Mails sind auch für private Anwender eine kostbare Wissensquelle. Viele Informationen und wichtige Dateien oder Rechnungen sind ausschließlich in Form von E-Mails gespeichert. Wenn diese Daten dann auch noch bei verschiedenen Hostern liegen oder mit verschiedenen Programmen auf unterschiedlichen Rechnern verarbeitet werden, dann wäre es schön, einen zentralen Ort für all diese Daten zu haben – ein Archiv. Dies kann wahlweise auf einem PC oder vollkommen „portable“ auf einem USB-Speicher liegen. Des Weiteren sollte das Archiv über eine Datenbank verfügen, damit Dokumente, Rechnungen oder Mails schnell gefunden werden können.

Aus den folgenden Quellen sollte das Archiv gefüllt werden können:

  • Internet-Postfächer wie Gmail oder GMX
  • Beliebige Postfächer über POP3 oder IMAP
  • Outlook 2003, 2007, 2010, 2013, 2016 und 2019
  • Windows Mail und Windows Live Mail
  • Microsoft Exchange Server 2003, 2007, 2010, 2013, 2016 und 2019 Postfächer
  • Microsoft 365 (Exchange Online)
  • Mozilla Thunderbird und SeaMonkey
  • PST, EML und andere Dateiformate

Wichtig ist auch, dass das Programm über Exportfunktionen verfügt, damit E-Mails zu jeder Zeit aus dem Archiv heraus wiederhergestellt werden können. Somit kann ein Archivprogramm auch zur Migration von E-Mails verwendet werden.

E-Mails können durch unvollständige Datensicherungen, defekte PST-Dateien oder andere technische Probleme verloren gehen. Damit so etwas nicht passiert, sollten alle E-Mails deshalb sicher und leicht verfügbar in einem Archiv gespeichert werden.

Eine leistungsfähige Volltextsuche, die auch sehr große Datenmengen und beliebige Typen von Dateianhängen schnell durchsuchen kann, sollte mit dieser Lösung auch abgedeckt werden.

Solch ein Archivprogramm habe ich gefunden. Es handelt sich um das mailstore Home Programm, welches für private Benutzer kostenlos zur Verfügung gestellt wird.

Das Programm ist für Windows Benutzer verfügbar und oder als portable App für jedmögliche USB-Lösung (Stick, HDD, SSD,…).

Lokale Daten, die zum Beispiel von Outlook oder Thunderbird verwaltet werden, können automatisch gefunden werden. Die archivierten Mails können auf Wunsch im Mail-Programm gelöscht werden.

Tipp: Auch wenn Sie Mail Store Home regulär auf Ihrem Rechner installiert haben, rufen Sie das Setup-Programm noch einmal auf. Nehmen Sie das Angebot an, eine portable Version einzurichten; die legen Sie am besten auf einen externen Datenträger zusammen mit der Sicherheitskopien der Mailstore-Datenbank.

mailstore home

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.